Kuh mit Aufpreis

Ein Bauer kaufte sich vor einiger Zeit einen Mercedes von der Daimler Benz AG.

Er ärgerte sich über die Aufpreise und Zusatzpreise.

Kurze Zeit später kaufte sich ein Vorstandsmitglied der Daimler Benz AG bei ihm eine Kuh für seinen Freizeithof.

Der Bauer schrieb folgende Rechnung:
Kuh – Standardausführung    4.888,- DM
Kuh – zweifarbig (schwarz – weiß) Aufpreis    300,-
Rindlederbezug    200,-
Milchbehälter für Sommer und Winter    120,-
4 Zapfhähne, selbstschließend    100,-
2 Stoßstangen vorne, verhornt 90,-
Fliegenwedel, hinten, halbautomatisch 60,-
Düngevorrichtung ( biologisch, umweltfreundlich)    120,-
Allwetterhufe für Sommer und Winter    200,-
Zweikreisbremssystem ( Vorder- und Hinterläufe) 800,- DM
Signalhorn – mehrstimmig    270,- DM
Halogenaugen – verschließbar    300,-
Vielstoff – Futterverwerter – Motor    2500,- DM

Endpreis für die Kuh in gewünschter Ausführung 9940,- DM

Ingenieure begreifen

Ingenieure begreifen – Ein Drama in neun Akten.

Ingenieure begreifen 1.Akt

Zwei Ingenieurstudenten schlendern über den Campus.
Da sagt der eine: „Woher hast du so ein tolles Fahrrad?“
Darauf der Andere: „Als ich gestern ganz in Gedanken versunken spazieren ging, fuhr ein hübsches Mädchen mit diesem Fahrrad. Als sie mich sah, warf sie das Rad zur Seite, riss sich die Kleider vom Leib und schrie: „Nimm dir was du willst!“.
Der erste Student nickte zustimmend: „Gute Wahl, die Kleider hätten vermutlich nicht gepasst!“

Ingenieure begreifen 2.Akt

Der Optimist: „Das Glas ist halb voll“
Der Pessimist: „Das Glas ist halb leer“
Der Ingenieur: „Das Glas ist doppelt so groß wie es sein müsste“

Ingenieure begreifen 3.Akt

Ein Pfarrer, ein Arzt und ein Ingenieur warteten eines Morgens auf eine besonders langsame Gruppe von Golfern.
Der Ingenieur ziemlich sauer: „Was ist mit denen? Wir müssen hier seit 15 Minuten warten!“
Der Arzt zustimmend: „Ich weiß nicht, aber ich habe noch nie so ein Unvermögen gesehen“
Der Pfarrer sagte: „Hey, da kommt der Platzwart. Lasst uns mit ihm reden. (dramatische Pause)Hei George, was ist eigentlich mit dieser Gruppe da vor uns? Die sind ziemlich langsam, oder?“
Der Platzwart antwortete: „Ah ja das ist die Gruppe der blinden Feuerwehrmänner. Sie verloren ihr Augenlicht letztes Jahr als sie den Brand im Clubhaus löschten. Wir lassen sie immer kostenlos spielen.“
Die drei wurden ganz still.
Dann sagte der Pfarrer: „Das ist traurig. Ich glaube ich werde heute Abend ein Gebet für sie sprechen.“
Der Arzt: „Gute Idee. Ich werde mich mal mit meinem Kumpel dem Augenarzt in Verbindung setzen. Vielleicht kann der irgendwas machen.“
Der Ingenieur: „Warum spielen die Jungs nicht Nachts???“

Ingenieure begreifen 4.Akt

Es war einmal ein Ingenieur, der ein besonderes Händchen dafür hatte, mechanische Sachen zu reparieren.
Nachdem er 30 Jahre lang treu in seiner Firma gearbeitet hatte, ging er glücklich in Pension. Einige Jahre später kontaktierte ihn seine Firma, die ein offensichtlich unlösbares Problem mit einer millionenteuren Maschine
hatten. Sie hätten alles versucht und jeder hätte es versucht, aber nichts brachte Erfolg. In ihrer Verzweiflung wandten sie sich an den pensionierten Ingenieur, der schon so viele Probleme gelöst hat. Dieser nahm die Herausforderung widerstrebend an. Er brauchte eine Tag um die riesige Maschine kennen zu lernen. Am Ende des Tages machte er ein kleines x mit Kreide an die Maschine und sagte: „Hier ist das Problem“. Das Teil wurde ersetzt und die Maschine funktionierte perfekt. Die Firma erhielt eine Rechnung über 50.000,- DM von dem
Ingenieur für seine Arbeit. Sie forderten eine genaue Aufschlüsselung seiner Rechnung.
Der Ingenieur antwortete kurz: „Eine Kennzeichnung mit Kreide: 1,-DM. Zu wissen, wo die Markierung hin muss: 49.999,- DM“
Er wurde voll bezahlt und lebt weiterhin friedlich in Pension. (basiert auf wahrer Begebenheit)

Ingenieure begreifen 5.Akt

Was ist der Unterschied zwischen einem Maschinenbauingenieur und einem Bauingenieur?
Maschinenbauingenieure bauen Waffen. Bauingenieure bauen Ziele.

Ingenieure begreifen 6.Akt

Drei Ingenieurstudenten stehen zusammen und diskutieren die möglichen Entwickler des menschlichen Körpers.
Der eine sagt: „Das war ein Maschinenbauer. Schaut euch nur mal all die Gelenke an.“
Darauf der Zweite: „Nein es war ein Elektroingenieur. Das Nervensystem hat tausende elektrischer Verbindungen.“
Der Letzte: „In Wirklichkeit war es ein Bauingenieur. Wer sonst würde eine Abwasserleitung mitten durch ein Vergnügungszentrum leiten.“

Ingenieure begreifen 7.Akt

„Normale Menschen denken, was nicht kaputt ist wird auch nicht repariert.
Ingenieure denken, wenn es noch nicht kaputt ist, dann hat es zu wenige Möglichkeiten.“

Ingenieure begreifen 8.Akt

Ein Architekt, ein Künstler und ein Ingenieur unterhalten sich darüber, ob es besser ist, eine Frau oder eine Geliebte zu haben.
Der Architekt erzählt, dass er die Zeit mit seiner Frau genießt, während sie eine solide Grundlage für eine dauerhafte Beziehung schaffen.
Der Künstler sagt, er mag lieber eine Geliebte auf Grund der Leidenschaft und der Geheimnisse.
Der Ingenieur meint: „Ich mag beide.“
„Beide?“
„Ja, wenn du eine Frau und eine Geliebte hast, meinen beide du verbringst deine Zeit mit der Anderen. So hast du Zeit, ins Labor zu gehen und dort zu arbeiten“

Ingenieure begreifen 9.Akt

Als ein Ingenieur eines Tages die Strasse überquerte, wurde er von einem Frosch angesprochen: „Wenn du mich küsst, werde ich eine wunderschöne Prinzessin.“
Er beugte sich runter, hob den Frosch auf und steckte ihn in die Tasche.
Der Frosch sprach erneut zu ihm: „Wenn du mich küsst und mich zur Prinzessin machst, bleibe ich eine Woche bei dir.“
Der Ingenieur nahm ihn aus der Tasche, lächelte ihn an und steckte ihn wieder zurück. Da schrie der Frosch: „Wenn du mich küsst und zur Prinzessin machst, bleibe ich bei dir und mache was du willst!“
Wieder nahm er den Frosch heraus, lächelte ihn an und steckte ihn wieder zurück.
Da fragte der Frosch schließlich: „Was ist los? Ich habe dir gesagt, ich sei eine schöne Prinzessin, ich bleibe für eine Woche bei dir und mache was du willst. Warum küsst du mich nicht?“
Darauf der Ingenieur: „Schau ich bin Ingenieur. Ich habe keine Zeit für eine Freundin. Aber ein sprechender Frosch …. das ist cool!“

Infos für Intellektuelle

Infos für Intellektuelle oder jene die es noch werden wollen.

Ballistische Experimente mit kristallinem H2O auf dem Areal pädagogischen Institutionen unterliegt strikter Prohibition!
(Das Werfen von Schneebällen auf dem Schulhof ist verboten!)

Populanten von transparenten Domizilen sollen mit fester Materie keine transzendenten Bewegungen durchführen.
(Wer im Glashaus sitzt soll nicht mit Steinen werfen.)

Das maximale Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur spirituellen Kapazität des Produzenten.
(Die dümmsten Bauern haben die größten Kartoffel)

Eine strukturell desintegrierte Finalität in Relation zur Zentralisationskonstellation provoziert destruktive Integrationsmotivationen durch permanent lokal aggressive Individuen der Spezies „Canis“
(Den Letzten beißen die Hunde.)

Es existiert ein Interesse an der generellen Rezesion der Applikation relativ primitiver Methoden komplementär zur Favorisierung adäquater komplexer Algorithmen.
(Warum einfach, wenn’s kompliziert auch geht?)

In meiner psychologischen Konstitution manifestiert sich eine absolute Dominanz positiver Effekte für eine labil existente Individualität deiner Person.
( Ich liebe dich )

Fußballerwitze

Der Lehrer: „Fritz, kannst du mir zwei berühmte Männer nennen, deren Namen mit ‚M‘ beginnen?“Fritz: „Natürlich, Herr Lehrer, Maradona und Matthäus!“
Der Lehrer: „Ich dachte da eher an Michelangelo und Mozart.“Fritz: „Kenn ich nicht. Spielen die Regionalliga?“
Wie lange dauert ein Fußballspiel zwischen Kolumbien und Jamaica?
Keine Minute, da die Kolumbianer die Linien schnupfen und die Jamaicaner das Gras rauchen.

Der Teufel besucht Petrus und fragt ihn, ob man nicht mal ein Fußballspiel Himmel – Hölle machen könnte. Petrus hat dafür nur ein Lächeln übrig: „Glaubt ihr, dass ihr auch nur die geringste Chance habt? Sämtliche guten Fußballspieler sind Himmel: Pele, Beckenbauer, Charlton, Di Stefano, Müller, Maradona, Ronaldo, ….“ Der Teufel lächelt zurück: „Aber wir haben die Schiedsrichter!“

Zum nächsten Spiel der Nationalmannschaft kommt der Papst.
Er reist immer dorthin, wo Not und Elend am größten sind.

Welches ist die kleinste Brauerei Österreichs?
Das Nationalteam, die haben nur 11 Flaschen.

Was sind 11 Nationalspieler hintereinander?
Ein Flaschenzug.

Der Trainer nach einer verheerenden Niederlage: „Ich habe vor dem Spiel gesagt, ‚Spielt, wie Ihr noch nie gespielt habt und nicht ‚Spielt, als ob Ihr noch nie gespielt habt!“

Der Mittelstürmer humpelt vom Fußballplatz. Besorgt kommt ihm der Trainer entgegen und fragt: „Schlimm verletzt?“ Der Mittelstürmer: „Nein, mein Bein ist nur eingeschlafen!“

Wie setzt sich die ideale Fußballmannschaft zusammen?
In den Sturm kommen Juden, denn die dürfen nicht verfolgt werden.
Ins Mittelfeld kommen Schwarze, Chinesen und Araber, denn die machen das Spiel bunt.
In die Verteidigung kommen Schwule, denn die sorgen für Druck von hinten.
Und ins Tor kommt eine 50-jährige Nonne, denn die hat schon seit 30 Jahren keinen mehr reingelassen.